Fleurs Bücherwelt

Das Killer-Kollektiv

„Das Killer-Kollektiv – Barry Eisler“

Heute möchte ich euch das Buch „Das Killer-Kollektiv“ von Barry Eisler vorstellen. Das Buch ist gut, aber nicht überragend. Warum ich das so sehe, könnt ihr hier gleich lesen.

Danke

NetGalley

für das zur Verfügung stellen des Rezensionsexemplars.

📘Buchdetails:

ISBN:9782919809479
Sprache: Deutsch
Ausgabe: Buch
Umfang: 491 Seiten
Verlag: Edition M
Erscheinungsdatum: 10.09.2019

📘Klappentext:

Ein atemberaubend rasanter Thriller des ehemaligen CIA-Agenten und New-York-Times-Bestsellerautors Barry Eisler.

Jemand will sie ausschalten: Als Detective Livia Lone vom Seattle Police Department gegen einen Kinderporno-Ring ermittelt, entkommt sie nur knapp einem Anschlag. Unsicher, wem sie noch trauen kann, kontaktiert sie Dox, einen ehemaligen Scharfschützen. Alarmiert trommelt Dox ein knallhartes Team zusammen: John Rain, Spezialist für »natürliche Todesfälle«, dessen Ex-Geliebte Delilah vom Mossad und drei weitere Agenten, die mit dem Geschäft des Tötens vertraut sind.

Gemeinsam mit Livia nehmen sie den Kampf gegen die Drahtzieher des internationalen Syndikats auf. Und plötzlich haben sie Todfeinde in allerhöchsten Regierungskreisen …

📘Meinung:

Das Cover ist für mich ganz nett, aber keins, welches ich mir unbedingt näher angesehen hätte. Doch der Klappentext war ansprechend. Die Farben sind eher dunkel gehalten und der Titel in Weiß. Nett, aber mehr auch nicht.

Der Autor schreibt gut, aber zum Teil sehr langatmig und etwas verworren. Die Idee ist gut, aber die Umsetzung finde ich weniger gelungen. Er versucht durch Action Spannung hervorzurufen, doch dadurch wirkt es an einigen Stellen sehr konstruiert und nicht wirklich schlüssig.

Die Charaktere bleiben relativ farblos und die Liebesgeschichten der beiden Killer hätte ich nicht gebraucht. Das wirkte für mich so, als wenn der Autor das unbedingt noch in seiner Handlung haben wollte. Es hätte nicht sein müssen.

Livia, eine Frau mit ihrer eigenen düsteren Vergangenheit engagiert sich gegen den Kampf gegen Kinderpornografie und entdeckt einen Ring, der sie bis in die höchsten Ebenen führt. Sie gerät in Lebensgefahr und wie es der Zufall will, kennt sie die richtigen Leute die ihr helfen – das Killer Kollektiv.

Insgesamt ist das Buch ein netter Zeitvertreib, aber mehr auch nicht. Die Geschichte rund um das Thema Kinderpornografie ist brisant, aber die Umsetzung ist eher fad. Schade.

📘Fazit:

Ein gutes, aber nicht überragender Thriller, der leider langatmig und irgendwie konstruiert wirkt.

📘Bewertung:

3 von 5 Blümchen
🌺🌺🌺

Eure Fleur 🌹

📘Diese Rezension ist meine persönliche Meinung und Empfehlung. Sie muss nicht dem Geschmack/Empfindung anderer Leser entsprechen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.