Fleurs Bücherwelt

Ebbe und Wut

„Ebbe und Wut von Ele Wolff“

Hier habe meine Meinung zu dem achten Fall rund um Janneke Hoogestraat von Ele Wollf. Das Buch „Ebbe und Wut“ beherrscht vorwiegend Themen, die die menschliche Natur betreffen und deren Auswirkung. Besonders die Frage „Wer ist Isabell“ wird hier in den Fokus gestellt. Wer Isabell ist, müsst ihr unbedingt herausfinden – es lohnt sich!

Danke lieber Klarant Verlag für das zur Verfügung stellen des Rezensionsexemplares.

📘Buchdetails:

ISBN:9783965862067

Sprache:Deutsch

Ausgabe:Buch

Umfang:200 Seiten

Verlag:Klarant

Erscheinungsdatum:10.07.2020

📘Klappentext:

Im Moment seines gewaltsamen Todes nimmt Leonardo Solano dem Direktor des Borkumer Nordsee-Hotels ein letztes Versprechen ab. Finden Sie Isabella … Sagen Sie ihr, es tut mir leid. Seit fünf Jahren kehrte der Italiener immer wieder nach Borkum zurück, um Isabella zu finden. Doch wer ist diese geheimnisvolle Frau? Lebt sie noch auf der Insel? Und wer hatte eine solche Wut auf Leonardo, um ihm den tödlichen Stich mit einem Stilett zu versetzen? Unterstützung bei der Einlösung seines Versprechens erhält der Hoteldirektor von der Schriftstellerin Janneke Hoogestraat, die gerade an den Vorbereitungen für das 130-jährige Jubiläum des Nordsee-Hotels mitwirkt. Sie erhalten Einblick in private Aufzeichnungen des Italieners, der schon vor 60 Jahren als junger Musiker auf Borkum weilte. Nach und nach offenbart sich, was damals wirklich geschehen ist …

📘Meinung:

Ich sage nur Strandkörbe – alleine deswegen ist das Cover toll. Denn ich liebe Strandkörbe sehr.

Die Autorin hat den achten Fall rund um Janneke Hoogestraat geschrieben. Und ich muss sagen, er ist ihr hervorragend gelungen. Janneke wird immer unterschätzt und das ist ein Fehler. Sie ist unheimlich sympathisch in ihrer leicht verschrobenen Art und genau das macht sie aus. Ich finde ihren Onkel Hinrich absolut liebenswert und die Diskussionen zwischen den Beiden sind so herrlich. Die dürfen einfach nie fehlen!

Die Autorin schafft durch zwei Zeiteben – die 1960er Jahre und heute einen wirklich spannenden Fall. Dadurch erhält das Buch Tiefe und man erfährt als Leser wie Borkum damals gewesen ist. Das ist interessant und macht neugierig, wer Isabell ist. Das ist die zentrale Frage in dieser Handlung. Die Vergangenheit hat noch in der Gegenwart seine Auswirkungen und das wird hier sehr deutlich – wie verrate ich nicht. Aber ihr müsst es unbedingt lesen!

Borkum früher und heute, menschliche Trägodien und Janneke Hoogestraat mittendrin. Dieser Ostfrieslandkrimi vereint vieles, was ein guter, schnell zu lesender Krimi braucht. Also holt ihn euch und schaut beim Verlag vorbei. Es lohnt sich immer!

📘Fazit:

Spannend, abwechslungsreich und Janneke Hoogestraat in Besform!

📘Bewertung:

5 von 5 Blümchen

🌺🌺🌺🌺🌺

Eure Fleur 🌹

📘Diese Rezension ist meine persönliche Meinung und Empfehlung. Sie muss nicht dem Geschmack/Empfindung anderer Leser entsprechen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.