Fleurs Bücherwelt

Fleursbuecherwelt Wichtel

Fleurs

Bücher­welt

Iugulus – Karl Seitz ermittelt: Sein erster Fall

Iugulus – Karl Seitz ermittelt: Sein erster Fall

„Iugulus – Karl Seitz ermittelt: Sein erster Fall“

Heute möchte ich euch das Buch „Iugulus (Karl Seitz ermittelt: Sein erster Fall)“ von Peter Hohmann vorstellen. Der Autor hat sich zum ersten Mal in das Genre Krimi gewagt und ich hoffe, dass es nicht das letzte Mal gewesen ist. Seine Hauptfigur ist anders, forsch, aufbrausend und vieles mehr. Ob mir das gefallen hat, erfahrt ihr hier.

Danke lieber Peter für das zur Verfügung stellen des Rezensionsexemplares.

📘Buchdetails:

ISBN:B08B1W3H8

Sprache: Deutsch

Ausgabe: Buch

Umfang: 515 Seiten

Verlag: independently published

Erscheinungsdatum: 10.06.2020

📘Klappentext:

Launisch, aufbrausend und bissiger als ein Yorkshire Terrier mit Tollwut – nein, nicht der Mörder, sondern Karl Seitz, Hauptkommissar der Münchener Mordkommission: Vor ihm zittern nicht nur Kriminelle, sondern auch die eigenen Kolleginnen und Kollegen.

Bereits nach dem ersten Mord – einer Steinigung – ahnen Seitz und seine Assistentin Maria Strobl, dass dies nur der Beginn einer Reihe grausamer Tötungsdelikte ist. Sie sollen recht behalten. Trotz ihrer Ermittlungen bleiben sowohl der Serientäter selbst als auch sein Motiv lange Zeit im Verborgenen. Persönlicher Rachefeldzug? Religiöser Wahn? Die pure Lust am Töten? Erschwerend kommt hinzu, dass zwischen den Opfern keinerlei Verbindung zu bestehen scheint.

Je länger sich die Suche zieht, desto mehr gerät Seitz unter Druck, vor allem, als er merkt, dass der Fall nicht einmal vor seinem Privatleben Halt macht – und der Mörder ebenso wenig.

📘Meinung:

Das Cover zeigt Feuer, Qual und passt wunderbar zu der Handlung, denn der Täter nutzt Feuer – wie müsst ihr selber herausfinden. Trotzdem ist es eher als schlicht zu bezeichnen. Mir gefällt es.

Der Autor hat mit seinem Protagonisten Karl Seitz einen Protagonisten erschaffen, der sich sehr deutlich von den „Mainstream-Ermittler“ abhebt.

Nett ausgedrückt. Sag es ruhig: Du bist manchmal ein richtiges Arschloch. Und führst dich auf, als hättest Du den Verstand verloren.“ (Seite 209)

Er ist launisch, mürrisch, ein „Vollarschloch“ wie er im Buch steht. Miese Laune mit nich mieseren Manieren gepaart, ergibt hier einen Ermittler, der seines gleichen sucht. Aber ich bin ehrlich, ich mag ihm sehr. Endlich mal kein super schlauer, eitlen, gut aussehenden und allwissender Ermittler! Dafür gibt es eine Nebenfigur, die diese Rolle ausfüllen kann.

Karl Seitz hat ein tolles Team um sich, dessen Leiter er ist. Sie müssen sich noch zusammenfinden, aber man merkt beim Lesen, dass das klappen könnte. Besonders der Humor der Charaktere macht das Buch zu einem Highlight.

Die Figuren haben Ecken und Kanten, ergänzen sich im Team dadurch oder genau deswegen absolut gut. Der Autor schafft es mit seinen Worten so zu jonglieren, dass der Leser nicht nur absolut gefesselt ist, sondern auch durch die Seiten nur so fliegt. Die Handlung ist spannend, die Taten sind detailreich und der rote Faden geht nicht verloren. Zwischendrin hat der Leser sogar so etwas wie ein wenig Mitleid mit dem Täter, aber nur kurz. Die Beweggründe des Täters sind nahe am verrückt sein. Doch es passt zu diesem Täter. Durch Rückblenden aus der Sicht des Täters erfährt der Leser immer ein wenig mehr von diesem und seinen Taten. Dies zusammen macht dieses Buch absolut lesenswert und ich kann es jedem nur empfehlen, der starke, eigensinnige Charaktere mag.

Daher hoffe ich sehr, dass es ganz schnell mit Karl Seitz weitergehen wird, denn der Cliffhanger am Ende klingt sehr vielversprechend!

📘Fazit:

Das Buch ist absolut lesenswert und ich kann es jedem nur empfehlen, der starke, eigensinnige Charaktere mag.

📘Bewertung:

5 von 5 Blümchen

🌺🌺🌺🌺🌺

Eure Fleur 🌹

📘Diese Rezension ist meine persönliche Meinung und Empfehlung. Sie muss nicht dem Geschmack/Empfindung anderer Leser entsprechen.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.