Fleurs Bücherwelt

Juister Zeuge

„Juister Zeuge – Sina Jorritsma“

Ich habe mal wieder einen Ostfrieslandkrimi gelesen und möchte euch heute „Juister Zeuge“ von Sina Jorristma im Klarant Verlag. Es wieder ein solider, spannender Fall für die Kommissare Antje Fedder und Roland Witte, welches sich gut lesen lässt.

Danke lieber Klarant Verlag für das zur Verfügung stellen des Rezensionsexemplares.

📘Buchdetails:

ISBN: 9783965863071

Sprache: Deutsch

Ausgabe: Buch

Umfang: 200 Seiten

Verlag: Klarant

Erscheinungsdatum: 26.01.2021

📘Klappentext:

Ausgerechnet die idyllische Insel Juist wird als Versteck für einen kriminellen Kronzeugen ausgewählt. In einer Woche soll der Mann in den Zeugenstand eines Frankfurter Gerichts treten und gegen die berühmt-berüchtigte Sottek-Gruppe aussagen. Gibt er sein Insiderwissen preis, verschwinden Theo Sottek und dessen Söhne für viele Jahre hinter Gittern. Doch ist das abgelegene ostfriesische Eiland wirklich ein sicherer Unterschlupf? Hat der Kronzeuge tatsächlich ab jetzt dem Verbrecherdasein abgeschworen oder führt er etwas im Schilde? Inselkommissarin Antje Fedder hat von Anfang an ein mulmiges Gefühl. Und als sie von Pistolenschüssen und dem Klirren von Glas aus dem Schlaf gerissen wird, weiß sie, dass sie mit ihren Befürchtungen richtiglag…

📘Meinung:

Das Cover zeigt einen leeren Strand mit einem Strandkorb. Ein ruhiges Cover und doch schön anzusehen.

Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt spannend und die Seiten flogen nur so an mir vorbei. Für einen schönen Lesenachmittag genau das richtige Buch. Die Autorin ist schnell in die Handlung eingestiegen und die Spannung ist bis zum Ende hin konstant hoch. Sina Jorritsma ist eine der wenigen Autoren die ich blind immer lese und bisher noch nie enttäuscht worden bin.

Die Ruhe der Insel ist schnell vorbei, als es durch einen, vom BKA versteckter Zeuge auf der Insel ankommt. Schnell wird klar, dass der Chef der Sottek-Gruppe überall seine Spitzel hat und schon sind die Kommissare Antje Fedder und Roland Witte mitten drin. Ich will nicht zu viel verraten, denn ihr müsst es lesen – wirklich!

Besonders gefiel mir wieder Antje´s Vater, dem man definitiv nicht unterschätzen sollte. Der Inselbär ist eine Figur, die nicht mehr wegzudenken ist und der mein heimlicher Favorit ist. Dadurch kommt der Humor hier nie zu kurz und die Leichtigkeit hält ab und an Einzug in die Handlung.

📘Fazit:

Solider Ostfrieslandkrimi, der durch Spannung und einer Portion Humor besticht.

📘Bewertung:

5 von 5 Blümchen

🌺🌺🌺🌺🌺

Eure Fleur 🌹

📘Diese Rezension ist meine persönliche Meinung und Empfehlung. Sie muss nicht dem Geschmack/Empfindung anderer Leser entsprechen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.