Fleurs Bücherwelt

Highway ins Verderben

„Highway ins Verderben. Reisekrimi – Hildegard Grünthaler

Ich durfte den Reisekrimi „Highway ins Verderben: Reisekrimi“ von Hildegard Grünthaler lesen und muss sagen ich hab mich wunderbar unterhaken gefühlt. Durch die Beschreibungen der Nationalparks Amerikas kann man fast Fernweh bekommen. Also wenn ihr einen guten und doch etwas anderen Krimi lesen mögt, dann seit ihr hier richtig.

Danke liebe HIldegard für das zur Verfügung stellen des Rezensionsexemplares.

📘Buchdetails:

ISBN: B083S5WYRS

Sprache: Deutsch

Ausgabe: Buch

Umfang: 185 Seiten

Verlag: epubli

Erscheinungsdatum: 11.01.2020

📘Klappentext:

Fünf Millionen Euro erpressen Kunstdiebe für das geraubte Gemälde »Die Leopardin«. Das Bild taucht zwar bald wieder auf, doch das Lösegeld bleibt verschwunden.
Polizei und Versicherungsdetektiv ermitteln in verschiedene Richtungen. Führt die Spur der Millionen bis nach Kanada? Oder folgt der Detektiv in seiner irrwitzigen Jagd über die Highways Nordamerikas nur einem Phantom?

Die Autorin war auf den nordamerikanischen Highways selbst jahrelang im Wohnmobil unterwegs und hat über ihre Erfahrungen in zwei Reisebüchern berichtet.
In »Highway ins Verderben« wurden diese Straßen zum Schauplatz eines spannenden Krimis.

📘Meinung:

Das Cover zeigt die Weiten eines Highways in Nordamerika. Der Titel dominiert die untere Hälfte des Bildes. Es ist ein schlichtes Cover und ich finde es sehr passend zu der Geschichte.

Die Autorin schreibt in angenehm kurzen Kapitel, die den Leser schnell in die Handlung bringen und man lernt schnell die Personen innerhalb des Krimis kennen. Es gibt Personen, die einem sympathisch sind und wieder einige, die man weniger mag: Doch genauso ist es ja auch im wahren Leben.

Man merkt, dass die Autorin selbst viel mit dem Wohnmobil unterwegs war und bekommt so einen Eindruck vom Reisen im Wohnmobil und auch von den Orten in Nordamerika. Als Leser wird man sozusagen mit in die Nationalparks in Amerika genommen. Das mochte ich besonders gern.

Die Kombination eines Krimis mit einer Art Reisetagebuch finde ich hier sehr gelungen. Die Personen begegnen sich immer mal wieder und so kommt nach und nach der Erklärung, um was es genau geht und wer eigentlich wie da drin steckt. Besonders ist, dass es mehrere Stränge der Handlung gibt und man so erst einmal schauen muss, worum geht es. Darauf muss man sich einlassen und dann macht es richtig Spaß.

📘Fazit:

Reisebericht und Krimi – eine ungewöhnliche Kombination, die ich recht gelungen finde.

📘Bewertung:

5 von 5 Blümchen

🌺🌺🌺🌺🌺

Eure Fleur 🌹

📘Diese Rezension ist meine persönliche Meinung und Empfehlung. Sie muss nicht dem Geschmack/Empfindung anderer Leser entsprechen.

1 Kommentar zu „Highway ins Verderben“

  1. Vielen Dank für Deine Rezension. Es freut mich, dass Du Dich auf dem „Highway ins Verderben“ gut unterhalten hast und natürlich, dass Dir das Buch gefallen hat.
    Liebe Grüße aus Franken
    Hildegard Grünthaler

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.