Fleurs Bücherwelt

Ostfriesischer Schuss

„Ostfriesischer Schuss. Ostfrieslandkrimi (Krummhörn-Cops 3)“

Im Ostfrieslandkrimi „Ostfriesischer Schuss. Ostfrieslandkrimi (Krummhörn-Cops 3)“ von Andreas Kriminalinski ermittlen zwei ostfriesische Originale auch humorvolle und doch spannende Art und Weise. Wie mir das gefiel, erfahrt ihr hier.

Danke lieber Klarant Verlag für das zur Verfügung stellen des Rezensionsexemplares.

📘Buchdetails:

ISBN:B08BG82QFS Sprache:Deutsch

Ausgabe:E-Buch Text

Umfang:135 Seiten

Verlag:Klarant Verlag

Erscheinungsdatum:17.06.2020

📘Klappentext:

Johannes Urban steht vor laufenden Kameras auf der Terrasse seines Hauses bei Pewsum, als ihn der tödliche Schuss trifft. Nicht zu hören und schneller als der Schall. Abgefeuert von einem weit entfernten Windrad aus. Die unglaubliche Präzision lässt nur einen Schluss zu: Die Krummhörn-Cops haben es diesmal mit einem absoluten Profi zu tun. Hat das Fernsehinterview, das Johannes Urban gerade gab, etwas mit dem Mord zu tun? Der zugezogene Neu-Ostfriese hatte sich mit seinen Aktivitäten in der Region nicht nur Freunde gemacht, mehrere Verdächtige geraten in den Blickpunkt. Und plötzlich traut Kommissar Kalle Petersen seinen Augen kaum, als er ausgerechnet in Pewsum einen längst Totgeglaubten entdeckt, auch bekannt als der fiese Friese …

📘Meinung:

Das Cover zeigt die ostfriesischen Weiten und Schafe – passend für Ostfriesland.

Der Autor schreibt sehr humorvoll und doch spannend. Seine Ermittler haben sich definitiv weiterentwickelt und irgendwie mag man sie trotz ihrer Ecken und Kanten. Wobei ich Charaktere mit Höhen und Tiefen immer lieber mag, als diese „aalglatten“ Typen.

Kalle und Ferdi sind zwei Originale, der eine immer etwas kratzbürstig und der andere ständig belehrend/dozierend – obwohl es schon deutlich besser geworden. Daher die erkennbare Entwicklung der Ermittler.

Durch die Beschreibungen der Handlung aus unterschiedlicher Sichtweise erschafft einen anderen Blickwinkel für den Leser, welches wirklich gelungen ist. So ist das Thema, welches hier Hauptbestandteil ist – die Windkraft brisant und gut gewählt. Aktuell und doch leider nicht so präsent bei vielen Menschen.

Und eine Figur finde ich besonders genial, daher muss diese hier einmal extra erwähnt werden. Es ist die Oma Schwidden. Ganz ehrlich, die ist so herrlich witzig – die darf gerne wieder auftauchen in den (hoffentlich) nächsten Fällen.

📘Fazit:

Humor, Spannung und ein Mord – eine gelungene Mischung.

📘Bewertung:

5 von 5 Blümchen

🌺🌺🌺🌺🌺

Eure Fleur 🌹

📘Diese Rezension ist meine persönliche Meinung und Empfehlung. Sie muss nicht dem Geschmack/Empfindung anderer Leser entsprechen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.