Fleurs Bücherwelt

Unbarmherzig

„Unbarmherzig“

 

Hier ist noch meine Meinung zu dem Thriller „Unbarmherzig“ von Markus Kleinknecht – Krimiautor, der in Hamburg spielt und den ich aufgrund des Klappentextes sehr interessant fand.

Krimi und Hamburg – diese Kombination finde ich spannend.

Ob das Buch mich mitgerissen hat, könnt ihr hier lesen.

📘Buchdetails:

ISBN: 9783548061245
Sprache: Deutsch
Ausgabe: Flexibler Einband
Umfang: 384 Seiten
Verlag: Ullstein Verlag
Erscheinungsdatum: 29.11.2019

📘Klappentext:

Atmosphärischer Hamburgkrimi für lange Winternächte

Eigentlich haben die Fotografin Charlotte Sander und der Reporter Jan Fischer genug Probleme. Ihre Beziehung steckt in einer Krise, und das Harburger Tageblatt, ihr Arbeitgeber, wird eingestellt. Während Charlotte immer schweigsamer wird, stürzt sich Jan auf eine neue Recherche. Er arbeitet an einem 20 Jahre zurückliegenden, ungeklärten Mord. Als er der Wahrheit sehr nahe kommt, gerät Charlotte ins Visier des Täters. Jan muss den Fall lösen, bevor es für die Frau seines Lebens zu spät ist.

📘Meinung:

Das Cover zeigt einen Teil von Hamburg, der einfach zu Hamburg gehört. Es passt sehr gut zu dem Buch.

Der Autor schreibt sehr spannend und als Leser ist man schnell in dem Geschehen, insgesamt ist das Buch kurzweilig und doch als gut zu bezeichnen. Durch seinen sehr detailreichen Schreibstil hat der Leser nicht nur die Orte bildlich vor Augen, sondern fühlt sich direkt mittendrin.
Die Charaktere sind gut beschrieben und die Beschreibungen Hamburgs lassen den Leser das Gefühl, direkt in Hamburg zu sein. Wer Hamburg kennt, erkennt einiges wieder, was ich gut finde.

Gelungen finde ich auch, wie der Autor es schafft, dass die Hintergründe und die Ermittlungen, die der Hauptprotagonist Jan führt, in die Handlung einzubringen vermag, so dass die Spannung gegeben ist und der Leser gebannt weiterliest. Dass der Täter auch zur Wort kommt, mag ich sehr, denn es ist hier mal was anderes und passt sehr gut. Die Auflösung ist als unerwartet zu bezeichnen und doch sehr gut umgesetzt.

Doch etwas störte mich sehr und das war Charlotte, die Freundin von Jan. Sie kam mir extrem nervig vor und irgendwie nicht sympathisch. Ich wurde mit ihr nicht wirklich warm, denn es ging irgendwie nur um sie und ihre Suche nach ihren ehemaligen Schulfreundin. Sie zog alles durch, ohne Rücksicht auf andere Personen. Klar, ihre Rolle war so angelegt, aber meins ist sie nicht…

📘Fazit:

Ein guter Auftakt, der bis zum Ende hin spannend ist und Spaß machte zu lesen.

📘Bewertung:

4 von 5 Blümchen
🌺🌺🌺🌺

Eure Fleur 🌹

📘Diese Rezension ist meine persönliche Meinung und Empfehlung. Sie muss nicht dem Geschmack/Empfindung anderer Leser entsprechen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.